Stubenrein

Es gibt Hunde, die werden schnell stubenrein, bei anderen kann es allerdings auch mal länger dauern. Wenn Ihr Hund mal in die Wohnung macht, schimpfen Sie ihn nicht aus. Das macht ihn nur ängstlich und nervös. Vielmehr sollten Sie zukünftig vorausahnen, wann der Hund sein Geschäft verrichten muss. Zum Beispiel wenn er aufwacht, gefressen oder gespielt hat.

Generell sollten Sie vermeiden, dass sich der Hund im Haus erleichtern kann. Speziell dafür vorgesehene Stellen sind Tabu, z.B. eine Stelle, die mit Zeitungspapier ausgelegt ist. Das könnte den Welpen nämlich  irritieren, weil er lernt, dass ein Geschäft im Haus möglicherweise hingenommen wird.

Die Situation Voraussehen

Die Verrichtung der Notdurft kündigt der Hund in der Regel an indem er die Nase senkt und angeregt herumschnüffelt. Sollte dieser Fall auftreten gehen Sie sofort mit dem Welpen nach draußen. Während des Welpenalters sollte der Hunde etwa alle 3 Stunden nach draußen geführt werden.

Lob

Sobald der Hund sein Geschäft draußen verrichtet hat und kein Missgeschick passiert ist, loben Sie den Hund ausgiebig für die gute Tat.

Bestrafung

Wenn  Sie Ihren Hund beobachten, wie er sein Geschäft in der Wohnung verrichtet, führen Sie ihn zu der Pfütze und sagen Sie scharf „Nein!“. Verhindern Sie Pannen, indem Sie Ihren Welpen ständig beobachten.